Pasta Aglio e Olio

Pasta Aglio e Olio Strandküche

Du möchtest mal eben spontan 6 Gäste mit einer guten Pasta begeistern und satt kriegen? Dann guck nach, ob du Nudeln, Olivenöl, Parmesan und reichlich Knoblauch im Haus hast. Im Prinzip ist die Pasta aglio e olio wirklich ziemlich einfach, aber es gibt trotzdem so ein paar Kleinigkeiten, weshalb sie vielleicht einmal nichts wird. Wichtig ist wie immer, deinem Essen viel Liebe zu geben. In diesem Fall dem Knoblauch. Nimm bitte keinen alten und gib dir Zeit, ihn vielleicht in hauchdünne Scheiben zu schneiden, wie es die Mafia-Gangster im Knast bei „der Pate“ machen. Und der Parmesan sollte wirklich fluffig und frisch gerieben sein.

ca. 15 Minuten - ca. 1,95 € pro Portion

Okay, das brauchst du für 2 Portionen:

  • 200 g Spaghetti, Salz für das Kochwasser
  • 3 große Knobauchzehen
  • 1 kleine Peperoni
  • 4 EL Olivenöl
  • etwas frische Petersilie
  • Strandküche LISTA und LAESØ
  • 50 g frisch geriebenen Parmesan

Zubereitung:

(1) Spaghetti in einem großen Topf mit Salzwasser al dente kochen

(2) Während die Spaghetti kochen, Knobauch schälen und hauchdünn schneiden.
Peperoni waschen, entstielen und in feine Ringe schneiden.

(3) In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Achtung, nicht zu heiß werden lassen, also mittlere Hitze. Darin die Hälfte des Knoblauchs leicht braun werden lassen. Die Peperoni kann auch schon dazu gegeben werden.

(4) Strandküche LISTA und LAESØ dazu geben, evtl. etwas Kochwasser dazu geben und noch einmal etwas Oliven sowie den Rest Knoblauch dazu geben.

(5) die fertigen Spaghetti tropfnass in die Pfanne geben und gut unterheben. Mit Petersilie und Parmesan servieren.

Guten Appetit.

 

Kommentare (0)

Kommentieren Sie

Pack dir diese Gewürze direkt in den Warenkorb